Kontakt | Datenschutz | Impressum
ElektrotechnikErneuerbare Energien

Funktionsweise

Eine Transformatorenstation besteht grundsätzlich aus dem Gebäude, mindestens einem Transformator, einer Schaltanlage und mindestens einer Niederspannungsverteilung.

Der Transformator dient dazu, elektrische Energie aus dem Mittelspannungsnetz so umzuwandeln, dass sie in den Niederspannungsnetzen bzw. Ortsnetzten genutzt werden kann. Dazu wird elektrische Spannung von 10 bis 36 kV auf 400/230 Volt transformiert.

Idealtypisch besteht ein Transformator aus einem magnetischen Kreis, dem sogenannten Transformatorenkern, und aus mindestens zwei Wicklungen, die als Primär- und Sekundärseite bezeichnet werden. Eine Wechselspannung auf der Primärseite erzeugt einen wechselnden magnetischen Fluss im Kern, der auf der Sekundärseite des Transformators eine Spannung erzeugt. Ein Wechselstrom in der Sekundärwicklung bewirkt hingegen einen Wechselstrom in der Primärwicklung.

In der Schaltanlage einer Transformatorenstation erfolgen die eigentliche Stromverteilung und das Zusammenfassen von Lasten bzw. Verbrauchern. Dadurch ermöglicht die Schaltanlage die Änderung der Netztopologie bei Störungen und das Freischalten und Erden von Betriebsmitteln für Wartungsarbeiten.

Kontakt

Elektro Glenk GmbH
Kirchstraße 11
74572 Blaufelden - Gammesfeld

Tel.: 07958 92691-0
Fax: 07958 92691-25
info@elektro-glenk.de

Öffnungszeiten Büro

Montag - Freitag
07.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 17.00 Uhr

Öffnungszeiten Lager

Montag - Freitag
07.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 18.00 Uhr

Warenannahme

Montag - Freitag
07.00 - 17.00 Uhr

Anfahrt

Zum Google Routenplaner